GIFTIG

Bei uns mangelt es nicht an exotischen Tieren. Heute will ich euch aber nur drei davon vorstellen. Drei giftige! Einmal im Jahr gehen wir mit dem Team für ein Wochenende an einen Strand. So auch diese Tage. Da kam mir der Gedanke, dass ich euch davon berichte, was man hier überall sehen kann.

Plattschwänze

Plattschwänze haben schwarz-weiße Ringe und sind sehr giftige Schlange. Ein Biss von ihnen endet tödlich. Es kann von einigen Minuten bis hin zu einigen Stunden dauern, bis die Atemwege/Lunge komplett gelähmt sind und man quasi erstickt.

Diese Schlangen kann man hier überall entdecken. Wunderschöne Tiere, aber man sollte sie nicht stören. Plattschwänze sind nicht aggressiv und beißen eigentlich nur, wenn sie sich angegriffen fühlen und sich verteidigen.

Diese Tage habe ich so eine Schlange wieder entdeckt – 1 Meter vor mir im Wasser. Langsam bin ich zurück und habe aus sicherem Abstand die Schlange bewundert.

Camera 14MP-9PC

Camera 14MP-9PC

Rotfeuerfisch

Auch der Feuerfisch (Löwenfische) ist ein giftiger Meeresbewohner, aber sie sind nicht tödlich. Die Berührung der Stacheligen Flossen ist trotzdem sehr, sehr schmerzhaft und kann sogar bis hin zu Bewusstseinsstörungen führen. Diese Fische sind einfach beeindruckend und habe ich schon oft beobachtet – mit Sicherheitsabstand.

Camera 14MP-9PC

Camera 14MP-9PC

Kegelschnecke

Ja, SCHNECKE! Diese sind tödlich giftig!!! Und zwar in Sekunden!!!! Ich weiß, dass wir die auch hier bei uns haben, aber gesehen habe ich noch keine…. wohl auch besser so. Darum auch kein Foto 🙂 Müsst ihr selber im Internet suchen.

 

Advertisements

Bist du reich?

Kürzlich habe ich von einem Gespräch erfahren zwischen Studenten und einer unserer Praktikanten. Es ging unter anderem darum, wie die Häuser ihrer Familien sind, wie sie aufgewachsen sind. Also aus welchem Material die Häuser gemacht sind, Wandfarbe, Fliesen, usw. Weiteres wurde darüber gesprochen, ob man sieht, ob jemand Geld hat.

Einstimmig meinten sie, dass wenn jemand eine Dusche hat, dann ist er reich. Mit Dusche ist der Duschkopf, Brause und Schlauch gemeint. Der Abstand zwischen Wasserhahn und dem Duschkopf beträgt wahrscheinlich max. 50 cm. Diese 50 cm sind anscheinend sehr aussagekräftig. So ein Duschkopf und Schlauch kostet zwar nur so 4-5 Euro, wenn man einen billigen nimmt, aber in den Köpfen der Leute ist eine Dusche ein Zeichen von Luxus.

Seit dem ich 2012 in diesem Haus wohne, habe ich keine Dusche, sondern gebrauche einen Eimer mit kaltem Wasser und einer Schöpfkelle. So war das einfach. Nun dusche ich ganz bewusst ohne Brause und werde wohl auch nie eine installieren.

Warum? Ich (wir) leben hier ganz bewusst einfach und verzichten auf so manche Annehmlichkeiten. Unser Anliegen ist es den Armen zu helfen. Wenn sie aber sehen, dass mein Lebensstandard soviel höher ist als ihrer, dann kreiert das Mauern. Die Menschen sind schüchtern in mein Haus zu kommen und noch mehr, mich in ihre Häuser einzuladen. Sie haben gesehen wie wir leben und denken, dass sie uns diesen Standard nicht bieten können und sind davon überzeugt, dass ich das brauche.

So versuche ich durch meinen Lebensstil bewusst ein Zeichen zu setzen und merke, wie die Einheimischen sich bei mir auch sehr wohl fühlen und gerne kommen. Gerne werde ich zu ihnen nach Hause eingeladen, schlafe dort mit einer Matte auf dem Boden, oder auf einem Holzbrett. Oft schlafe ich im Internat, wo es sehr eng und schmutzig ist.

So werde ich nun wohl auch weiterhin nur mit dem Eimer Wasser duschen. 🙂

Milo Run

Einmal im Jahr gibt es von Milo (Marke für Kakao) einen landesweiten Marathon. 3km, 5km, 10km, 21k oder 40km. Einige von uns haben daran teilgenommen. Um 3 Uhr aufstehen, 4 Uhr in die Stadt fahren und um 5 Uhr ging es los. Ich hatte mich für den 5k Lauf angemeldet. Mit Tausenden anderen Läufern ging es einmal quer durch die Stadt. Mit Tausenden Leuten übertreibe ich nicht. Es waren ca. 10.000 Läufer. Da liefen wörtliche tausende Leute vor mir, aber auch nochmal mehrere Tausende hinter mir 🙂 Anschließend ging es dann gemeinsam frühstücken 🙂

milo1 milo2 milo3

Durian

Durian ist eine ganz besondere Frucht. Außen ist sie extrem stachelig und hart. Da kann man sich leicht die Finger blutig picksen. Innen sind die Kerne ganz cremig, so wie weiche Butter. Der Geschmack erinnert wie an Zwiebeln, aber in süß. Vielen schmeckt sie gar nicht und stinken tun sie anscheinend auch.

Inzwischen habe ich diese Frucht lieben gelernt und für mich stinkt sie nicht. Der Geruch erinnert mich an den leckeren Geschmack. 🙂 Am Besten schmeckt es am Abend mit einer kalten Coke dazu.img_3611 img_3612 img_3613 img_3616

Der Alltag

Auf meiner letzten Busfahrt habe ich ordentlich viel gebetet, dass wir heile ankommen. Während meiner Zeit in Europa habe ich vergessen, wie verrückt die Busfahrer hier fahren.

Als ich für meinen Visums-Antrag in eine andere Stadt fuhr, musste ich dort übernachten. Da ich total verschwitzt war, wollte ich noch schnell duschen, bevor ich mich mit Freunden zum Abendessen getroffen habe. Ich habe nicht schlecht gestaunt, dass im Bad keine Handtücher waren. Wir haben zwar an der Rezeption angerufen, aber die kamen und kamen nicht. Da lag aber zum Glück ein Badvorleger. Na, der hats auch getan. Duschen war auch nicht so einfach. Die Duschknöpfe funktionierte nicht und so kam nur Wasser aus dem Hahn, welcher unter Kniehöhe war. So habe ich kurzerhand das Wasserglas das zum Zähneputzen gedacht ist genommen und damit geduscht.

Tja manchmal muss man flexible sein.

Maus im Haus

Maus, Maus – komm heraus.

Nicht zum ersten Mal habe ich eine Maus in meinem Heim. Mit Vorliebe nisten die sich in meiner Abstellkammer ein. In der Vergangenheit haben wir schon ein paar getötet. Ich saß gerade am Tisch, als ich aus dem Augenwinkel etwas ums Eck huschen sah. Mir war sofort klar, dass das entweder eine Maus, oder eine Ratte war. Da ich grad beschäftigt war und auch keine Idee hatte, wie ich sie fangen könnte, blieb ich ruhig sitzen und dachte mir “irgendwann erwische ich dich schon noch”.

Inzwischen ist eine Woche später und wir haben sie noch nicht erwischt. Mit Fliegenklatsche bewaffnet platzierte ich mich vor die Tür, während meine Mitbewohnerin mit dem Stock versuchte die Maus rauszutreiben. Leider ist sie mir entwischt. Dafür haben wir ihre drei Babys und das Nest entdeckt und den Streuner-Katzen serviert.

Visum

Letzte Woche musste ich in eine 4 Stunden Busfahrt entfernte Stadt fahren, um dort mein Visum zu verlängern. In den letzten 5 Jahren war das immer ein Zittern. Meist fehlten irgendwelche Unterlagen, weil ich nicht informiert wurde. Oft musste ich unverrichteter Dinge wieder nach Hause fahren. Bei insgesamt 8 Stunden Fahrt, fährt man nicht mal schnell hin und her um noch etwas zu holen.

Auf der Checkliste standen 6 Anforderungen für die Verlängerung des Visums. Ich hatte alle 6 Formulare, aber habe sicherheitshalber noch 5 weitere Formulare drangehängt. Zu dem kam das Bangen, dass mein bestehendes Visum in meinem abgelaufenen Reisepass steht und nicht im Neuen.

Drei Stunden musste ich auf der Behörde hin und her rennen, Fotos machen, Ausweis beantragen, ausfüllen, Rechnung bezahlen, Rechnung kopieren usw. Und dann sagt die Frau zu mir: Sie haben alle Anforderungen, Sie können den Antrag einreichen!! Nach 3 Stunden!!!!!!! Ich kann es immer noch nicht glauben, bin überglücklich und so von Herzen dankbar. Ich habe nämlich auch schon unerwartet drei Tage in der Stadt verbracht.

So muss ich jetzt nur noch warten, bis der Antrag ganz durch ist und sollte dann in 3 Monaten den neuen Stempel und neuen Ausweis bekommen.