Nimm’s leicht / Take it easy

Nach einer einigen Runden Tischtennis mit Freunden ging es gestern Abend recht spät nach Hause. Wir hatten eine gute und lustige Zeit zusammen. Die Nacht habe ich bei einer Freundin übernachtet. Als wir dann bei ihr im Haus standen, sah ich etwas unter der Spüle Richtung Wand rennen. Normalerweise denke ich mir da nichts dabei, denn vermutlich sind es nur Butikis (Eidechsen), oder Kakerlaken. Doch dieses “etwas” war viel größer als eines der eben genannten Tieren. Schwupps weg war es. Hm….? Dann auf einmal wieder…. da rannte das riesige Ding Richtung Badezimmer und war verschwunden. Doch diesmal hab ich genau gesehen was es war: eine fette Ratte. Auf einmal war sie direkt über uns unter dem Wellblechdach auf einem Holzbalken. Nach ein paar “aaah’s” und “iiiih’s” und Überlegungen was wir jetzt machen, mussten wir beide schallend los lachen. Wir haben uns umgezogen, sind ins Bett und haben gut bis nächsten Morgen geschlafen. Keine Ahnung wo die Ratte hin ist. Vielleicht kommt sie heute Abend wieder!?!? Zwar nicht grad meine Vorstellung von einem Haustier, aber auf jeden Fall hatten wir ordentlich was zu Lachen.

After a few sets of table tennis with friends we went home pretty late. We had a good and funny time together. I spent the night with a friend. When we arrived at the house just standing there, talking, I saw something running beneath the sink. Usually I don’t worry about that because it’s probably just a cockroach or a butiki (small lizard).  But this “something” was a lot bigger than the mentioned animals. And there ist was gone. Suddenly I saw this big thing again, it ran towards the bathroom and was gone again. But this time I saw what it was: a huge rat. Then we found it right above our heads on a timber beam beneath the corrugated iron roof. After a few “aah’s” and “eeek’s” and thoughts of what to do we burst into laughter. We both got changed, went to bed and had a good nights sleep. No idea where the rat went. Maybe it’s coming back tonight!?!? Not my ideal imagination of a pet, but at least we had a good laugh.

Advertisements

Kuya and Ate

Kuya und Ate sind ein Ausdrücke des Respekts, den man Leuten entgegenbringt, die älter sind als man selbst. “Kuya”, so nennt man den älteren Bruder und “Ate” die ältere Schwester. Doch diese Bezeichnung begrenzt sich nicht nur auf Geschwister, sondern die Anrede gilt für alle, die älter sind als man selber. Dabei spielt es keine Rolle, ob es 20 Jahre, 5 Jahre, oder nur 7 Monate. Ich habe mich daran sehr gewöhnt und das Lustige dabei ist, dass ich inzwischen sogar schon, wenn ich an Leute in Europa denke, automatisch Kuya und Ate davor setzte… Letztens musste ich aber wirklich lachen. Eine Freundin hat mich über zwei bekannte und bereits tote Künstler gesprochen. Bereits als der Satz schon draußen war, sahen wir uns an und mussten los lachen. Da habe ich ganz unbewusst von “Kuya Mozart” und Kuya “Klimt” gesprochen. Das klang mal richtig komisch… 🙂

 

Kuya and Ate are typical is the respect form of addressing people who are older than yourself. “Kuya” is the term for the older brother and “Ate” for the older sister. But both words are not just used for siblings only but for any one who is older. It doesn’t matter it it’s 20 years, 5 years or just 7 months. I adapted that well and the funny thing is that I even think of people back in Europe as “Kuya” and “Ate”… But recently I really had to laugh. My friend and I were talking about two famous artists, both dead. After the sentence was already out, we looked at each other and bursted into laughter. Unconsciously I talked about “Kuya Mozart” and “Kuya Klimt”. Not that really sounded weird…. 🙂

I am ok

Aufgrund einiger Meldungen in den Nachrichten, habe ich einige Nachfragen erhalten, ob es mir gut geht und ob wir betroffen sind. Ich kann euch beruhigen. Die Situation ist traurig, doch ich bin dankbar, dass wir nicht davon betroffen sind. Bei uns sind keine Überschwemmungen und auch von den Unruhen sind wir nicht betroffen. Danke aber für alle Gebete.

Because of some reports in the news some of you where wondering how I am and if we are affected by those things. Those happenings are really sad but I am thankful to let you know that we are not affected by either the floods or the riots/harassments. Thank you for all prayer though.

Medical Photos

Noch mehr Fotos vom medizinischen Einsatz. More pictures from the Medical.

Ausflug / Outing

Letztes Wochenende haben wir mit ein paar Leuten aus dem Team einen Ausflug zu einem wunderschönen Wasserfall gemacht. Auf dem Weg nach Hause, sind wir unterwegs noch stehen geblieben, um einen super leckeren “Buko Halo-Halo” zu essen. Mhmm. Er wurde typisch in einer Kokosnuss serviert. “Halo-Halo” heißt zu Deutsch “Mix-Mix”. Es sind ca. 14 verschiedene Zutaten drinnen. Ein paar könnt ihr ja auf dem Bild erkennen.

Last weekend we had an outing to a beautiful waterfall with some people of the team. On the way home we stopped for a “buko halo-halo”. Mhmm. It was typically served in coconut. “Halo-Halo” means “Mix-Mix”. It was about 14 different ingredients. Some you can see in the pictures.

Verwöhnt / Spoiled

Also die letzten 2-3 Monate wurde ich richtig verwöhnt, rein durch den Umstand, dass wir fast keine Stromausfälle mehr hatten. Klar zwischendurch gibt es immer wieder welche, aber damit kann man gut leben. Seit meiner Ankunft im Januar bis Anfang Mai hatten wir JEDEN Tag Stromausfälle. Am Anfang ging es noch. Da war es nur einmal am Tag für eine Stunde. Der März und April war dann ganz extrem. Wir hatten JEDEN Tag DREI Stromausfälle. Zwei dauerten “nur” eine Stunde, doch der dritte hatte es in sich. Der war VIER Stunden lang und meistens abends. Obwohl sich das Ganze regelmäßig jeden Tag abspielte, konnte man sich doch nicht wirklich darauf einstellen, da es jeden Tag, jeder Stromausfall zu einer anderen Uhrzeit als am Tag zuvor war. Wenn man etwas mit Strom machen muss, ist das echt mühsam. Abends und nachts sind die Stromausfälle auch mühsam. Es wird pünktlich um kurz nach 18 Uhr stockdunkel und da ist der Abend bei Kerzenschein echt lange. Schlafen ist auch schwierig in dieser Hitze und ohne Ventilator steht die Luft einfach still. Hier werden die Stromausfälle “brownouts” genannt. Wenn der Strom dann wieder da ist, die Lichter und Ventilator wieder angehen, dann hört man die Nachbarn jubeln (und ich juble auch). Ich muss sagen, dass ich keine Probleme hatte mich daran zu gewöhnen, dass wir nun KEINE Stromsausfälle mehr hatten. Das habe ich genossen. Doch in den letzten zwei Wochen häufen sie sich wieder. Fast jeden Tag haben wir nun wieder Stromausfälle. Manchmal einen, manchmal zwei. Meistens war es nur eine Stunde, aber es waren auch schon ein paar Mal zwei Stunden. Tja, Schluss mit dem “Strom-Luxus”.

 

The last 2-3 months I got really spoiled just through the circumstances of having almost no power losses anymore. Sure now and then we had one but I can live with that. Since my arrival in January till the beginning of May we had EVERY day a power loss. In the beginning it was ok, it was just once a day for one hour. But then March and April where crazy. We had EVERY day THREE power losses. Two of them “only” lastet for one hour but the third one really had it. It was FOUR hours long and usually in the evening. Although all this happened every day you couldn’t really adjust your schedule to it because every day it happend to a different time from the day before. If you needed power for your work you really had a problem. Also in the evening and in the night it’s really tedious. It gets dark early and fast punctually just after 6pm and the evening is long if you only have candles. Sleeping is difficult too in the heat and without a fan the air just stands still. Power loss is called “brownout” here. When the power is back, lights and fans turn on again you can hear the neighbours cheering (well, me too 🙂 ) I didn’t have any trouble to adjust to NOT having any brownouts and I enjoyed it. But now in the last two weeks we have more brownouts. Sometimes one or two and mostly only one hour but we also had two hour long ones. Well, I guess that it with the luxury of having power available at all times.

Fernseher / TV

Wenn ich auf etwas in meinem eigenen Haushalt verzichten kann, dann ist es ein Fernseher. Schon als Kinder wurden wir zu Hause so erzogen, dass wir uns selber beschäftigen, als nur vor dem Kasten zu sitzen. Ich vermisse definitiv nichts. Naja, hier gehört das Fernsehen aber zu meinem Sprachstudium. Ich habe offiziell die Aufgabe bekommen, Sendungen auf Tagalog anzusehen. So habe ich zwei Sendungen, die ich mehr oder regelmäßig auf Tagalog ansehen. Auch die Werbungen sind auf Tagalog. Am Anfang haben sich die Werbungen sogar als sehr praktisch erwiesen, da die sich ja ständig wiederholen. So höre ich immer wieder das Gleiche und kann so mehr und mehr verstehen. Inzwischen gehen mir die Werbungen aber richtig auf den Wecker. Die eine Sendung geht 45 min. Allerdings immer nur für 3 1/2 Minuten und dann kommen 6 1/2 Minuten Werbung. Ich habe die Zeit mal gestoppt. Das ist wirklich zum Verrückt werden. Wenn es nicht fürs Sprache lernen wäre, dann kann ich wirklich gut OHNE dieses Ding auskommen. Na gut die Nachrichten sehe ich mir auch auf Tagalog an, aber selbst die werden alle 5 Minuten für Werbung unterbrochen.

 

If there is something I can give up in my own household it’s surely the TV. As children we were raised to keep ourselves busy without that “box”. I sure don’t miss a thing. Well but now watching TV is part of my language study. I officially got the task to watch some shows in Tagalog. I have two shows I watch more or less regularly. Even the advertisements are in Tagalog. In the beginning it was a huge help because the adverts are repetitive and that helped me to understand more and more. By now I can’t stand the adverts anymore. One of the shows runs for about 45 min. BUT only 3 1/2 min at a stretch and then there are 6 1/2 min of adverts. I stopped the time. It’s driving me nuts. If it wouldn’t be for the language learning I would give it up. I surely can live without that thing. Well, ok I also watch the news in Tagalog but even they get interrupted every 5 min for adverts.