Der Alltag

Auf meiner letzten Busfahrt habe ich ordentlich viel gebetet, dass wir heile ankommen. Während meiner Zeit in Europa habe ich vergessen, wie verrückt die Busfahrer hier fahren.

Als ich für meinen Visums-Antrag in eine andere Stadt fuhr, musste ich dort übernachten. Da ich total verschwitzt war, wollte ich noch schnell duschen, bevor ich mich mit Freunden zum Abendessen getroffen habe. Ich habe nicht schlecht gestaunt, dass im Bad keine Handtücher waren. Wir haben zwar an der Rezeption angerufen, aber die kamen und kamen nicht. Da lag aber zum Glück ein Badvorleger. Na, der hats auch getan. Duschen war auch nicht so einfach. Die Duschknöpfe funktionierte nicht und so kam nur Wasser aus dem Hahn, welcher unter Kniehöhe war. So habe ich kurzerhand das Wasserglas das zum Zähneputzen gedacht ist genommen und damit geduscht.

Tja manchmal muss man flexible sein.

Advertisements

Comments are closed.