Neues Haus

Nach fast fünf Jahren in meinem Haus, muss ich aus verschiedenen Gründen umziehen. Obwohl sich das Haus ändert, bleibt die Adresse fast die Gleiche und alle Nachbarn sind dieselben. Ich ziehe nur vier Häuser weiter. Gut, oder? An dem Haus muss noch ein bisschen was gerichtet werden, aber da sind wir gut im Zeitplan. Die Mosquito-Gitter sind bereits an allen Fenstern motiviert, die Löcher im Dach repariert und die Holzdecke (da wo kaputt ausgewechselt). Hier ein paar Bilder von WC und Küche (im Außenraum) und Blick vom Hauseingang durchs Wohnzimmer in die Küche. Ich habe nur wenige Fotos, da noch Leute in dem Haus wohnen. Da habe ich mich zurück gehalten. Am Besten ist die Küche. Freue mich riesig auf das neue (aber alte) Haus. In der Küche habe ich endlich Platz mal etwas abzustellen. Momentan in meinem Haus von fünf Jahren ist meine Küche in drei Räumen verteilt und nirgends richtig mal Abstell- oder Arbeitsfläche. Da hat man richtig Platz zum Kochen und Backen im neuen Haus. Juhuuu 🙂

Advertisements

Ein bisschen verrückt

Es ist Hochsommer. Die Kleidung klebt, es hat fast 40°C, 90% Luftfeuchtigkeit, Wind wärmer wie ein Haartrockner und was macht Simone? Backen. Ich habe mir wirklich nicht die Beste Zeit ausgesucht. Heiß oder nicht, mir macht es Freude Leute einzuladen und ihnen etwas Gutes zu tun. Habe kürzlich ein neues Pizza Rezept ausprobiert, mit Mamas Teig-Rezept. (Pizza sieht etwas dunkel aus durch die vielen getrockneten Kräuter). Und heute eine Art Marmorkuchen in Muffin-Form. Beides kam sehr gut an 🙂

Ganz normal…

Dieses Bild habe ich am Campus in der Cafeteria gemacht. Ein ganz gewöhnliches Bild. Als ich 2015 im Dorf gewohnt habe, war das auch so. Hunde, Katzen und Hühner auf dem Tisch. Wenn man sie verscheucht hat, dann halt unter dem Tisch. Entweder stand ich den Hunden, Katzen, Enten und Hühnern auf die Füße – oder sie mir!

Falsche Erwartungen

Heute habe ich beim Einkaufen festgestellt, dass ich bzgl. Zahlungsmethoden falsche Erwartungen hatte. Noch diesen Monat steht mein Umzug in ein anderes Haus an und es gibt noch einiges zu richten. So musste ich einige Dinge besorgen. Fließen, WC-Schüssel, Zement, Wasserfilter, usw. …. und Batterien. Es wurde mir bestätigt, dass ich mit Kreditkarte zahlen kann. Nur beim Zahlen ging das nicht ganz so einfach. Ich konnte nicht alle Dinge auf der Rechnung mit Kreditkarte bezahlen. Die Verkäuferin hat mir dann erklärt, dass ich nur bestimmte Produkte mit der Kreditkarte zahlen kann, die anderen Dinge muss ich mit Bargeld bezahlen. So hatte ich dann zwei Rechnungen: eine schön ausgedruckte, mit Kreditkarte beglichene Rechnung und eine von hand geschriebene Rechnung, die ich bar bezahlt habe.

Also wenn ihr das nächste mal im Baumarkt seid, versichert euch lieber, ob die Batterien wirklich mit auf die gleiche Rechnung können wir eure Baumaterialien, oder ob die Batterien bar bezahlt werden müssen!