Was nehme ich mit?

Eben hatten wir ein recht starkes Erdbeben. Normalerweise macht wir das nichts aus, man wartet eben. Aber seit einem starken Erdeben vor ein paar Monaten mit Stärke 7,2 reagiere ich viel stärker. Ich bin aufgesprungen, bereit zum Rausrennen. Mein einziger Gedanke war: was nehm ich mit? Habe schnell mein Handy geschnappt und Wasserflasche und bin rausgerannt. Das Erdbeben hat schnell abgeebbt. Es war Stärke 5,8.

Früher dachte ich, je stärker das Erdbeben desto gefährlicher, was auch stimmt. Doch auch ein Erdbeben der Stärke 5+ kann gefährlich sein. Je länger es wankt und bebt, desto mehr kommt alles aus dem Gleichgewicht und dann fangen Gebäude an einzustürzen. Gut, dass das Erdbeben heute trotz Stärke 5,8 nur kurz war.

Advertisements

Rauchfrei

Dank unserem Präsidenten ist das Rauchen in öffentlichen Plätzen verboten. Trotzdem sieht man immer noch immer wieder Leute in der Öffentlichkeit rauchen. Gestern fuhr ich im Tricycle nach Hause und der Mann neben mir rauchte. Zu eurem Verständnis: der Mann saß nicht nur neben mir, so wie man in Europa im Bus oder Zug nebeneinander sitzt. Ein Tricycle ist in der Gesamtgröße vergleichbar mit einem 2-Sitzer Smart Auto, nur dass in einem Tricycle 6 Fahrgäste plus Fahrer sitzen. Also extrem eng aufeinander gequetscht. Ich war total dankbar, dass der Fahrer ihn gleich gebeten hat seine Zigarette zu vernichten.

Unser Präsident leidet selber unter Folgen vom Rauchen (in der Vergangenheit). Anstatt nur die Preise zu erhöhen und drastische Fotos zu drucken, geht er radikal vor. Er sagt, es schadet der Gesundheit, also müssen wir es verbieten. Was die Leute zu Hause machen mit ihrer Gesundheit ist ihre Entscheidung, aber zumindest in der Öffentlichkeit ist Rauchen verboten.