Medical

Im Januar hatten wir wieder einen medizinischen Einsatz. In nur vier Tagen konnten wir ca. 1.600 Patienten erreichen. Jeder Patienten geht durch verschiedene Stationen. Erst bekommt jeder eine Nummer (bei so vielen Leuten), dann die Patientenaufnahme, Blutdruck messen, ersten Krankheitszeichen, usw. Dann kommt jeder Patient in eine kleine Gruppe und es gibt eine Art kleines Seminar zu einem Thema bzgl. Gesundheit. Zb Hygiene, gesunde Ernährung, Durchfall, hoher Blutdruck, Diabetes, Tuberkulose, Schwangerschaft, usw. Am Ende wird jeder einzelne Patient herausgefordert zu überlegen, was er praktisch ändern will, aufgrund dessen, was er gelernt haben und was ihnen am Meisten aufgefallen ist, oder gelernt haben. So wird eine viel höhere Wahrscheinlichkeit erzielt, dass die Patienten das gehörte auch wirklich umsetzen. Dann geht es weiter zum Doktor. Vom Doktor kommen sie mit dem Rezept in die Apotheke und erhalten gratis Medikamente zur spezifischen Behandlung. Ebenso haben wir Lesebrillen. Eine separate Station ist der Zahnarzt, der die ganz schlimmen Zähne zieht (anderes ist bei so einem Einsatz nicht möglich). Bei dieser Station gibt es eine separate “Schulung” für richtiges Zähneputzen usw.

Die ersten zwei Tage war ich in der Apotheke und habe Medikamente ausgegeben und erklärt. Die nächsten zwei Tage durfte ich für eine Ärztin übersetzen. Immer wieder bin ich bewegt von den Reaktionen der Patienten. Sie sind so dankbar. Es strahlt ihnen regelrecht aus den Augen, vor allem, wenn sie zB eine Lesebrille aufsetzen und ganz begeistert sagen “ich kann das ja lesen”. 🙂

Advertisements

Comments are closed.