Frustation, tanzende Polizisten und ein Erdbeben

Gestern war echt interessant, von allem etwas. Der Vormittag war recht frustrierend. Mit einer Kollegin sind wir von einer Behörde zur Nächsten. Erst wollten wir einen Führerschein beantragen (bereits der zweite Versuch). Wir dachten, dass wir diesmal alle Papiere haben. Naja diesmal war das Problem mein Internationaler (!!!) Führerschein. Sie wollen meinen original Führerschein von der österreichischen Botschaft übersetzt haben. Dann sind wir weiter zu Bank um für mich ein Konto zu eröffnen (dritter Versuch!). Da sind wir leider auch gescheitert, da sie von mir ein ACR (Alien Certificate of Registration) brauchen. Also zurück zum Immigration Office. Tja, leider gibt’s es dieses Dokument erst ab einem bestimmten Visum. Dieses Visum kann ich aber noch nicht beantragen. Im Moment kann ich immer nur auf zwei Monate verlängern lassen. Ich kann frühestens Anfang Sommer ein längeres Visum beantragen. Was dann auch wieder dauert, bis ich es genehmigt bekomme. Wenn das dann endlich durch ist, dann bekomme ich auch mein ACR und DANN kann ich ein Bankkonto eröffnen. Tja, das lief alles ein bisschen anders, als wir gedacht, oder geplant haben.

Dafür hatten wir auch ein paar lustige Situationen. Für den Führerschein musste ich auch wieder zu ein paar verschiedenen Häuser um meine Unterlagen zusammen zu bekommen. Unter anderem musste ich eine Urinprobe abgeben, ein Sehtest machen und mein Gewicht und Größe angeben. Naja, für das Gewicht stellten die mich direkt auf die Waage. Als nicht gerade Leichtgewicht, war mir das nicht so angenehm. Als die Dame dann vor allen wartenden mein Gewicht verkündigte war mir das schon echt peinlich. Die Reaktion von den Umstehenden habe ich allerdings nicht erwartet. Da gab es lauter „Oh’s und Ahs“ und ein Kompliment nach dem Anderen… Das fand ich schon ulkig.

Als es dann endlich nach Hause ging, war echt viel Verkehr. Viele Polizisten waren auf den Straßen unterwegs um den Verkehr zu regeln. An einer Kreuzung standen zwei Polizisten, doch sie regelten nicht einfach nur so den Verkehr, sondern sie TANZTEN. Ich dachte echt ich sehe nicht richtig. Die gingen da mitten in der Kreuzung voll ab. Leider konnte ich meine Kamera nicht so schnell rausholen. Aber das hättet ihr echt sehen sollen.

Heute morgen wurde ich regelrecht wach gerüttelt. Wir hatten ein kleines Erdbeben. War ca. 20 Sekunden lang. War kein starkes Erdbeben, aber stark genug, um mich wach zu rütteln.

Gleich werde ich in der Nachbarschaft ein paar Läden besuchen, um mit den Leuten dort ins Gespräch zu kommen.

Advertisements

Comments are closed.