Kultur verstehen

Mit viel Vorfreude, aber auch Nervosität habe ich meine ersten Tagalog-Sprachstunden vorbereitet. Mit Diktiergerät, Notizblock und Bildern bewaffnet, bin ich heute losgezogen. Vor ein paar Tagen haben wir hier in der Umgebung in ein paar kleineren Läden um die Ecke Frauen angesprochen. Ich habe mich vorgestellt und gefragt, ob sie mir beim Sprache lernen helfen können/möchten. Ich habe mich sehr über die positive Antwort gefreut. Ihre Reaktion heute war jedoch ganz anders. Sie meinte: “Nein, ich bin beschäftigt. Komm später wieder.” Ich habe heraus gefunden, dass diese eine höfliche Form war, mich wissen zu lassen, dass es nicht geht, dass sie mir nicht helfen kann. Dafür gibt es unterschiedliche Gründe. Diese Frau hat nicht gelogen, sondern in der philippinischen Kultur geht es darum, das Gesicht zu wahren. Es wäre eine Schande gewesen, mir zu sagen, dass sie mir nicht helfen kann und sie versucht mich gleichzeitig vor der Enttäuschung zu bewahren, die sie mir bringen würde.

Wir dürfen nicht so schnell urteilen und eine Kultur in falsch oder richtig abstempeln. Nein, Kulturen sind einfach unterschiedlich und wir müssen einfach die Zeit und Geduld aufbringen, andere Kulturen/Menschen zu verstehen und kennen zu lernen. Ich bin heute losgezogen für mein erstes Sprachstudium. Zurück gekommen bin ich von einer Kultur Lektion und bin um eine Erfahrung reicher.

Ich freue mich sehr hier zu sein, die Menschen und ihr Kultur kennen zu lernen. Ist das immer einfach? Nein. Aber es lohnt sich, die Zeit zu investieren. Ich werde in den nächsten Wochen immer wieder bei der Frau vorbeischauen. Einfach “Hallo” sagen, oder “Wie geht’s?” und langsam eine Beziehung mit ihr aufbauen. Ich bin nicht hier um einfach nur eine Sprache zu lernen. Nein, ich möchte die Menschen kennen lernen und eine Beziehung zu ihnen aufbauen.

Advertisements

Comments are closed.